Fachanwaltskanzlei Alte Elbgaustraße

Impressum

Pflichtangaben gemäß § 5 Telemediengesetz
Das Internetangebot wird herausgegeben von:
 
Rechtsanwältin
Ute Walter
Alte Elbgaustrasse 8b
22523 Hamburg
Tel.: 040 / 572612 11
Fax.: 040 / 572612 35

Rechtsanwältin Ute Walter ist Mitglied der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer Hamburg und führt den Titel „Rechtsanwältin“, der ihr in der Bundesrepublik Deutschland verliehen wurde.
Berufsbezeichnung
Rechtsanwältin/ Rechtsanwalt (Deutschland)
Zuständiges Aufsichtsorgan
Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Hamburg
Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg
Bleichenbrücke 9; 20354 Hamburg
Tel. 040/35 74 41-0
Fax. 040/35 74 41-41
Berufsrecht
Es gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen:
• Bundesrechtsanwaltsordnung(BRAO),
• Berufsordnung (BORA),
• Fachanwaltsordnung (FAO) für das jeweils verliehene Fachgebiet des Fachanwaltes,
• Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) (ab 01.07.2004)
• Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO)
• Berufsrecht der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft (CCBE)
Die entsprechenden berufsrechtlichen Regelungen finden Sie unter der Rubrik „Angaben gemäß § 5 TMG“ auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer unter http://www.brak.de. Zusätzlich sind die Texte im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Diese sind im Buchhandel erhältlich.
Angaben gemäß der DL-InfoV
Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 € zu unterhalten. Die Einzelheiten ergeben sich aus § 51 BRAO.
Ute Walter
Unser Berufsrecht ist in der BRAO (Bundesrechtsanwaltsordnung), der BORA (Berufsordnung der Rechtsanwälte), der FAO (Fachanwaltsordnung) und der BRAGO (Gebührenordnung) geregelt. Nähere Angaben finden sie auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer unter der Rubrik "Angaben gemäß § 6 TDG".
Die Kontaktdaten der Haftpflichtversicherung der Kanzlei lauten:
Allianz Versicherung-Aktiengesellschaft, Hauptverwaltung
Königinstr. 28
80802 München
Geltungsbereich: Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten
a) über in anderen Staaten eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros, b) im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit außereuropäischem Recht oder c) des Rechtsanwalts vor außereuropäischen Gerichten.
Die Abrechnung der Tätigkeit findet grundsätzlich nach dem Rechtsanwalts- vergütungsgesetz (RVG) statt. Soweit abweichend abgerechnet werden soll, werden Gebührenvereinbarungen (§ 34 RVG) und Vergütungsvereinbarungen (§ 3a ff. RVG) mit dem Mandanten vor Übernahme des Mandats ausgehandelt und in Textform bzw. schriftlich niedergelegt.
Es wird darauf hingewiesen, dass für Streitigkeiten zwischen der Kanzlei und dem Mandanten zur Vermeidung eines Rechtsstreits der Vorstand der zuständigen Rechtsanwaltskammer Hamburg mit der Bitte um eine Schlichtung angerufen werden kann. Alternativ hierzu kann der Ombudsmann bei der Bundesrechtsanwaltskammer in Berlin mit der Bitte um Schlichtung angerufen werden.
Voraussetzung für eine Schlichtung ist es, dass der zugrundezulegende Streitwert nicht mehr als 15.000 € beträgt.
Die Anschrift der Schlichtungsstellen lauten:

Hanseatische Rechtsanwaltskammer Hamburg
Bleichenbrücke 9, 20354 Hamburg
Ombudsmann Berlin (derzeitige Anschrift):
Bundesrechtsanwaltskammer
Littenstraße 9
10179 Berlin
80802 München